Misura 1.1.2.2

Aumento della quota di donne nella formazione del livello terziario nel settore MINT

In corso Confederazione Misure 2021-2023

1.1.2.2. La quota di donne che segue una formazione di livello terziario nel settore MINT è in aumento

Le informazioni sulle misure sono disponibili in tedesco o francese

Contenuto

Es bestehen Massnahmen und Aktivitäten zur Sensibilisierung und Förderung für MINT auf verschiedenen Ebenen:
1. Kooperationsprojekt im Rahmen des von der SHK bewilligten projektgebundenen Beitrags P-7 Diversität, Inklusion und Chancengerechtigkeit (2021-2024) gemäss HFKG; Langzeitstudie der FH der Westschweiz.
2. Im Rahmen der hochschulspezifischen Aktionspläne werden spezifische Massnahmen zu Verbesserung des Frauenanteils auch bei MINT ergriffen.
3. Das Projekt P-10 Nationales Netzwerk zur MINT-Bildung zur Sensibilisierung der Lehrkräfte für den MINT-Bereich läuft bis Ende 2024.
4. Netzwerk und Förderung von MINT durch die Akademien: MINT-Nachwuchsbarometer der Schweizerischen Akademie der technischen Wissenschaften (SATW); Programm Swiss TecLadies.

Obiettivo

Abbau der horizontalen und vertikalen Segregation; Sensibilisierung und Motivation für MINT-Bereich; Verminderung des Fachkräftemangels.

Responsabilità

WBF: Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) subsidiär (Finanzierung) – Verantwortung bei den Hochschulen

Partners

swissuniversities, Hochschulen

Stato

In corso

Stato di attuazione

---

Tappe principali e calendario

Massnahmen für die Jahre 2021-2024: Die Umsetzung ist in der Verantwortung der Hochschulen bzw. der Akademien.
Langzeitstudie und Analyse der MINT-Förderung «Promotions des métiers MINT: création d’un portail et étude d’impact» untersucht was verbessert werden kann, um eine Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich zu erlangen. (Die genaue Planung ist seitens der Hochschulen noch offen.)
Massnahmen und gezielte Aktionen für die Jahre 2021-2024 werden laufend geplant.


Basi legali
vigenti

Art. 59 HFKG – projektgebundene Beiträge
FIFG, Förderung der Akademien

Basi legali
da istituire

---

Indicatori e obiettivi quantitativi

Anzahl Frauen in Studium, bei den Assistierenden, in der Forschung und bei den Professuren sowie Anzahl Frauen in Gremien und Entscheidungsfunktionen im MINT-Bereich.

Altre basi

Auswahl und Entscheid von projektgebundenen Beiträgen durch die SHK; Auswahl von Kooperationsprojekten im Rahmen von P-7 durch Steuerungsausschuss des Programms bei swissuniversities.
Entscheide von einzelnen Hochschulen im Rahmen ihrer Autonomie um diesbezüglich Massnahmen zu ergreifen.

Risorse

Seitens Bund: projektgebundene Beiträge für 4 Jahre; total CHF 5 Mio. für verschiedene Themen, die nicht nur Chancengleichheit von Frau und Mann einschliessen, sondern auch Themen zu Diversität und Inklusion. Finanzierung seitens der Hochschulen: hochschuleigene Mittel für Aktionspläne.


Campo d'azione

Vita professionale e pubblica L’equilibrio di genere nella formazione, in tutti i gruppi professionali, a tutti i livelli di responsabilità e in tutti gli organi decisionali è migliorato.

In che misura i Cantoni, le Città o i Comuni sono coinvolti nell’applicazione della misura?

Indirekt die Kantone über die Förderung und Finanzierung der jeweiligen Hochschulen. Die Massnahmen aus den hochschulspezifischen Aktionsplänen müssen über das Hochschulbudget finanziert werden.