Misura 1.1.1.4

Rafforzamento della Carta per la parità salariale nel settore pubblico

In corso Confederazione Misure 2021-2023

1.1.1.4. Il Consiglio federale esamina in un rapporto la strategia appropriata per rafforzare la Carta per la parità salariale nel settore pubblico (in adempimento del postulato CSEC-N 204263 «Strategia per rafforzare la Carta per la parità salariale»)

Le informazioni sulle misure sono disponibili in tedesco o francese

Contenuto

Der Bundesrat wurde beauftragt, einen Bericht über eine Strategie zur Stärkung der Charta der Lohngleichheit zu erstellen. Darin zeigt er Möglichkeiten, wie mehr Kantone, Gemeinden und staatsnahe Betriebe zur Teilnahme an der Charta der Lohngleichheit im öffentlichen Sektor ermutigt werden könnten, sowie die ergriffenen Massnahmen auf.

Obiettivo

Stärkung der Vorbildfunktion des öffentlichen Sektors in der Förderung der beruflichen Gleichstellung der der Bekämpfung jeder Form der Diskriminierung

Responsabilità

EDI: Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG)

Partners

Kantone, Gemeinden, staatsnahe Betriebe, Schweizerische Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten (SKG)

Stato

In corso

Stato di attuazione

---

Tappe principali e calendario

1. Halbjahr 2022: Durchführung diverser Veranstaltungen
2. Halbjahr 2022: Bericht des Bundesrates


Basi legali
vigenti

Art. 8, Abs. 3 Bundesverfassung

Basi legali
da istituire

---

Indicatori e obiettivi quantitativi

Anzahl Kantone, Städte, Gemeinden und staatsnahe Betriebe, welche die Charta unterzeichnet haben
Massnahmen gemäss Monitoring

Altre basi

Charta der Lohngleichheit im öffentlichen Sektor

Risorse

2022: 70’000 CHF


Campo d'azione

Vita professionale e pubblica La discriminazione salariale nel settore pubblico e in quello privato è eliminata.

In che misura i Cantoni, le Città o i Comuni sono coinvolti nell’applicazione della misura?

Unterzeichnende Kantone, Städte und Gemeinden sowie staatsnahe Betriebe setzen sich (1) für die Sensibilisierung für das Gleichstellungsgesetz (2) die regelmässige Überprüfung der Einhaltung der Lohngleichheit (3) die Förderung der Einhaltung der Lohngleichheit bei der öffentlichen Hand nahestehenden Körperschaften (4) die Einführung von Kontrollmechanismen zur Einhaltung der Lohngleichheit im Beschaffungs- und/oder Subventionswesen sowie für die (5) Information über die konkreten Ergebnisse ein.